TWN Club Zürich

So schön kann Motorradfahren sein...!

SAM/FMS Berichte

SAM Trial Lufingen 2004 vom 15. Mai 2004
von Patrick Frei

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 48 Fahrer zum Wettbewerb in der Kiesgrube Dübendorfer bei Lufingen, darunter Kollegen aus Deutschland und Österreich. Ein Team um Christian Weilenmann war für die 7 Sektionen verantwortlich. Das Trial war eher leicht, hat aber allen Spass gemacht, auch den hinteren Rängen. Dank dem Wohlwollen der Firma Dübendorfer können wir nun bald schon 40 Jahr in Lufingen Trial fahren und bekommen immer die Garage plus Strom zur Verfügung gestellt. Dieses Jahr konnten wir sogar eine Sektion mit Betonplatten bauen lassen. Vielen Dank an Hansruedi Arter und Team der Firma Dübendorfer.

Klasse 4/7:

1. Peter Schibli 2. Willi Müggler 3. Karl Zubler

Peter & Dina Wohler versorgten uns mit Speis und Trank und Hans-Ueli brutzelte trotz Hitze die Würste perfekt. Ebenfalls perfekt schmiessen Erich und Tochter Marion Bühler dass Rennbüro auf dem von Peter Vogelsang organisierten Lastwagen.

Bei den Top-Fahrern der Klasse 3 gewann Michi Zubler mit 23 Punkten vor Stefan Manser mit 27 Punkten. Stefan vergab den Sieg in der 1. Runde mit 14 Punkten, wogegen Michi mit 7 Punkten aufwarten konnte. Trotz einer 1er Runde und mehr Nullern konnte Stefan den schlechten Start nicht mehr aufholen. Mit 40 Punkten wurde der erfahrene Toni Nock dritter und konnte den stark fahrenden Nachwuchs Erich Felder mit 47 und Patrick Fraefel mit 49 noch bezwingen. Spektakulär war Sektion 3, wo die Experten einen 2 Meter breiten Graben aus dem Stand überspringen mussten. Tagessieger wurde allerdings der bei den Gästen startende Werner Weber mit 17 Punkten vor Lukas Beck mit 18 Punkten.

Klasse 5/8:

1. Max Bürki 2. Hans Felder 3. Martin Mosimann

In der Klasse 4/7 gewann Peter Schibli mit 13 klar vor Willi Müggler mit 23 Punkten. Auf den sehr guten dritten Rang fuhr Karl Zubler (Vater des Siegers der Klasse 3) mit 33 Punkten. Trial fahren verlernt man eben nicht, gell Kai !

Sehr eng wurde es an der Spitze der Klasse 5/8. Max Bürki gewann mit 8 Punkten und 30 Nullern vor Hans Felder mit ebenfalls 8 Punkten aber nur 29 Nullern. Ein Punkt mehr wies unser Weltreisende Martin Mosimann mit 9 Punkten auf und konnte sich somit auf den 3. Rang vor seinen Bruder Richi mit 15 Punkten setzten. Ein paar coole Caipirinhas trinken hat Martin offensichtlich gut getan…

Klasse 6/9:

Beste Dame Andrea Hostettler Rang 2 Klasse 9

Erfreulich sind die 3 lizenzierten Fahrer/innen in der Klasse 6/9 plus 3 Gäste. Es gewann Peter Wettstein, welcher bei Richi Mosimann das Trialen erlernt und immer besser in Schwung kommt. Einfach weiter
trainieren ! Auf den 2. Rang kam als beste Dame Andrea Hostettler, knapp vor Brigitte Eberle auf dem 3. Rang.

Meine Idee, ein kleines „Trial Moudon“ mit extra Klasse für Oldtimer mit Twinshocker in der Deutschen-Schweiz aufzuziehen muss wohl begraben werden. Neben mir fuhren noch Markus Büeler auf Ossa und Ueli Lienhard auf Honda mit 2 Federbeinen. Freuen wir uns halt auf Moudon…

In diesem Jahr gab es für alle ersten drei Ränge Pokale, welche teils von den Gebrüdern Weber von Buchegg Motos gesponsort wurden. Ein herzliches Danke an alle Trialrichter und Helfer ! Bis im nächsten Jahr.

Patrick

Klasse 3 (Spezialisten), blau
1 370 Zubler Michel Uzwil Sherco 23
2 376 Manser Stefan Gais Sherco 27
3 382 Nock Anton Bauma Montesa 40
4 380 Felder Erich Schachen Beta 47
5 372 Fraefel Patrick Henau Sherco 49

Gäste Klasse 3
1 360 Weber Werner Zufikon Montesa 17
2 396 Beck Lukas Oesterreich GasGas 18
3 395 Falk Armin Oesterreich GasGas 27
4 381 Keller Michael Bauma Montesa 48

Klasse 4/7 (Fortgeschrittene+Senioren), grün
1 788 Schibli Peter Mettendorf Sherco 13
2 787 Müggler Willi Zürich Sherco 23
3 774 Zubler Karl Uzwil Beta 33
4 790 Eggenschwiler Felix Läufelfingen GasGas 39
5 773 Manser Josef Gais Sherco 40
6 772 Fraefel Elmar Henau Sherco 42
7 781 Strickler Jürg Hütten Montesa 43
8 777 Schläpfer Rolf Domat-Ems GasGas 61
9 770 Büeler Felix Rehetobel Sherco 83
10 793 Pietroboni Silvio Schleitheim Montesa 111

Klasse 5/8 (Einsteiger+Veteranen), schwarz
1 877 Bürki Max Ostermundigen GasGas 8
2 878 Felder Hans Schachen Yamaha 8
3 573 Mosimann Martin Stallikon Gas Gas 9
4 572 Mosimann Richard Affoltern Beta 15
5 875 Bättig Erwin Rudolfstetten Beta 22
6 571 Fäh Christian Hombrechtikon GasGas 26
7 578 Schmid Guido Küttigen Gas Gas 29
8 871 Specker Hanspeter Flawil Sherco 32
9 576 Villiger Patrick Hagenbuch Gas Gas 42
10 579 Lorenz Roman Hildisrieden Montesa 42

Gäste 5/8
1 802 Vogelsang Peter Stetten Honda/Montesa 14
2 504 Ott James Winterthur Sherco 57

Klasse 6/9 (Nachwuchs+Neulinge) rot
1 672 Wettstein Peter Zwillikon Gas Gas 63
2 970 Hostettler Andrea Zürich Scorpa 92
3 971 Eberle Brigitte Breitenbach Gas Gas 101

Twinshock 8
1 584 Patrick Frei Zürich Bultaco 11
2 583 Büeler Markus St. Gallen Ossa 32

Twinshock 9
1 904 Lienhard Ueli Oberembrach Honda 92

Aktuelle Seite: Startseite Trial-Berichte SAM/FMS Berichte SAM Trial Lufingen 2004